Antoniuskapelle

Bezauberndes Umland

Britta Mangold, Gästeführerin in Wasserburg am Bodensee

Mein Lieblingsplatz

„Einer meiner absoluten Lieblingsplätze ist die Antoniuskapelle auf dem Bergle in „Selmnau“. Nach einer kurzen Wanderung entlang der Obstanlagen wird man mit einer herrlichen Aussicht belohnt. Der Blick auf den Bodensee, das Bergpanorama und die Weinreben ist fantastisch. Ein Ort zum Auftanken und Genießen!“

 

Britta Mangold, Wasserburger Gästeführerin

Rund um die Antoniuskapelle

Rund um die Antoniuskapelle zeigt sich das Wasserburger Umland von seiner schönsten Seite. Die hügelige Landschaft mit ihren alten Streubobstwiesen, modernen Niederstamm-Obstanlagen und ertragreichen Weinbergen bietet ein Fest für die Sinne. Im Frühling wandert man hier durch ein herrlich duftendes, weißes Blütenmeer. Einzigartig ist auch der Blick von der auf einer Anhöhe gelegenen Kapelle: Er reicht über den Bodensee bis zu den Gipfeln der Alpen.

 

 


Aktiv sein in einer Bilderbuchlandschaft

Blühende Obstbäume, sanfte Hügel, weite Blicke – die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft rund um Wasserburg ist ein Paradies für Wanderer und Radfahrer. Bestens ausgebaute Rad- und Wanderwege lassen für Aktivurlauber keine Wünsche offen. Egal ob Sie auf der „Panorama-Radrunde am Lindauer Bodensee“ radeln, auf dem Streuobstwanderweg unterwegs sind oder einfach nur so die Natur erkunden – Sie werden sich in diese Landschaft verlieben.

 

 

 


Wandertipp

Auf dem landschaftlich, knapp sechs Kilometer langen Streuobstwanderweg rund um die Antoniuskapelle, erfährt der Wanderer viel Wissenswertes über den Obst- und Weinbau am Bodensee.