Wasserburg in einer Woche

Eine Woche Urlaub

Sie haben Ihren Urlaub in Wasserburg am Bodensee gebucht und wissen noch nicht, was Sie alles in der Vierländerregion Bodensee unternehmen können? Um Ihren Urlaub zu einem echten Erlebnis zu machen, unterstützen wir Sie gerne bei der Urlaubsplanung. Mit unseren Vorschlägen gelingt es ganz leicht, eine Woche Urlaub in Wasserburg am Bodensee zu genießen.

Vorschlag Tag 1: Ankommen und die Wasserburger Halbinsel kennenlernen
Kommen Sie in Ihrem Urlaubsdomizil erst einmal zur Ruhe und genießen Sie die ersten Minuten Ihres Aufenthalts. Lehnen Sie sich auf einer Parkbank entlang der Uferpromenade gemütlich zurück und beobachten Sie das Treiben an der Hafenpromenade oder begeben Sie sich auf einen Rundgang über die Wasserburger Halbinsel. Der barocke Zwiebelturm, der im 8. Jahrhundert erbauten Pfarrkirche St. Georg, erhebt sich über den kristallklaren, glitzernden See und ragt über die altehrwürdigen Burgmauern. Das einstige Mal- und Gerichtshaus, erbaut um 1696, beherbergt heute das Wasserburger Heimatmuseum. Genießen Sie anschließend die frische Bodenseeküche mit Köstlichkeiten aus See und Garten in den Restaurants am Seeufer oder im Ortskern.
Tipp: Erleben Sie von Mai bis September immer montags bei der "Willkommenstour Wasserburg - halb Insel, ganz besonders" historische Einblicke, traumhafte Ausblicke und köstliche Augenblicke.

Vorschlag Tag 2: Antoniuskapelle
Bei einem Spaziergang lässt sich die Umgebung von Wasserburg aktiv erkunden. Von Wasserburg aus führt der etwa sieben Kilometer lange Rundweg R1 (Wanderkarte Lindauer Bodensee) entlang schmucker Obstgärten, Apfelplantagen und Weinreben zur Antoniuskapelle auf das "Bergle". Von dort aus haben Sie atemberaubende Ausblicke auf die Weiten des Bodensees, zahlreiche Berggipfel sowie die vielfältige Kulturlandschaft mit einer der selten gewordenen Streuobstwiesen. Ein besonderes Erlebnis ist ein Spaziergang auf dem Rundweg R1 oder dem Steuobstwanderweg Route 1 im Frühling, wenn tausende Apfel-, Birnen- und Kirschblüten von schneeweiß über zartrosa bis hin zu einem kräftigen Pink den Weg säumen oder im Herbst das bunte Treiben zur Obsternte und Weinlese hautnah zu erleben ist.
Tipp: Erfahren Sie bei einer Führung Spannendes und Wissenswertes über den Obst- und Weinanbau am Bodensee. Von April bis Oktober finden regelmäßig Hofführungen, Likör- und Edelbrandverkostungen sowie Weinbergbegehungen statt.

Vorschlag Tag 3: Pfänder in Bregenz
An Bord der "Weißen Flotte" fahren Sie mit dem Schiff von Wasserburg aus in die Landeshauptstadt Vorarlbergs und besuchen Sie den Bregenzer Hausberg - den Pfänder. Den Gipfel können Sie sportlich zu Fuß oder bequem mit der Seilbahn erklimmen. Hoch oben über dem Bodensee erwartet Sie neben einer einzigartigen Aussicht auf die Vierländerregion und 240 Alpengipfel der berühmtesten Aussichtspunkte der Region ein Alpenwildpark, ein Gasthaus mit zünftigen Jausen und selbstgemachten Kuchen sowie ein gut beschildertes Wanderwegenetz. Zurück in Bregenz genießen Sie von der Festspielbühne oder der Uferpromenade aus traumhafte Sonnenuntergänge bei einem Gläschen Wein.
Tipp: Wandern Sie auf dem westallgäuer Käsewanderweg mit Käse-Lehrpfad vom Pfänderrücken über die Gemeinden Lochau, Eichenberg und Möggers bis nach Scheidegg.

Vorschlag Tag 4: Panorama-Radrunde
Am vierten Tag geht's mit dem Radl auf Entdeckertour am Lindauer Bodensee. Die Panorama-Radrunde führt auf ca. 26 Kilometern von Wasserburg über Nonnenhorn, Bodolz und Lindau entlang des Bodenseeufers, durch malerische Dörfer und das leicht hügelige Hinterland vorbei an beeindruckenden Aussichten auf den Bodensee und die mächtige Bergwelt der österreichischen und Schweizer Alpen. Sechs Aussichtspunkte mit Holzliegen laden zu entspannten Ruhepausen ein. Die Rädlewirtschaften am Wegesrand bieten die kulinarische Belohnung. Zur Einkehr verlocken neben frischem Bodenseefelchen über hausgemachte Dinette und einer zünftigen Brotzeit die köstlichen selbst erzeugten Bodenseeweine, fruchtige Säfte und edle Destillate.

Vorschlag Tag 5: Freibad Aquamarin
Nachdem Sie die Region am Lindauer Bodensee mit dem Rad sportlich-aktiv erkundet haben, ist es Zeit um etwas Auszuspannen. Unser direkt am See gelegene Freibad Aquamarin lädt von Mai bis September dazu ein, ausgiebig das kühle Nass zu genießen, auf der großflächigen Grünanlage Sonne zu tanken oder mit der ganzen Familie pure Wasserabenteuer zu erleben. Das Freibad Aquamarin ist auch ein idealer Sauwettertipp. An kühleren Tagen können Sie von der Wärmehalle in das beheizte Außenbecken (28°C) mit Panoramablick schwimmen. Die 15 Meter lange Breitrutsche ist auch bei Regenwetter ein absolutes Highlight. Die Sundowner SUP-Touren der Surfschule Wasserburg sind die perfekte Art, einen Sommertag ausklingen zu lassen. Tipp: Von Mitte Juli bis Mitte September geht es auf der Wasserburger Pferdekutsche entspannt durch kleinen Ortschaften sowie vorbei an Sehenswürdigkeiten, Obsthöfen und Weingütern.

Vorschlag Tag 6: Ausflug in die Region
In der Vierländerregion Bodensee gibt es unendlich viel zu erleben. Wasserburg ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge rund um den See in Deutschland, Österreich, der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein sowie ins nahe gelegene Westallgäu. Schippern Sie entlang des Deutschen Bodenseeufers zur Blumeninsel Mainau, besuchen Sie die Basilika in Birnau und die mittelalterliche Burganlage in Meersburg. Erleben Sie im Zeppelin- und Dorniermuseum die Luft- und Raumfahrtgeschichte oder mit dem Citytrain das historische Alt-Vaduz. Bestaunen Sie die einmalige Hundertwasserarchitektur der Markthalle Altenrhein oder lassen Sie sich 40 Meter über dem Waldboden im Baumwipfelpfad vom Skywalk Scheidegg vom herrlichen Panoramablick beeindrucken. Die Westallgäuer Wasserwege laden beispielsweise ab Sigmarszell zu einer grenzüberschreitenden Entdeckungsreise ins Leiblachtal ein und ein Besuch des bekannten Wochenmarktes in Wangen im Allgäu mit anschließender Besichtigung eines barocken Kleinod Oberschwabens, dem Schloss Achberg, sind lohnenswerte Ziele.

Vorschlag Tag 7: Erlebnisrundfahrt mit Witzwanderweg im Appenzellerland
Genießen Sie die sanfte Brise bei einer Schifffahrt von Wasserburg in die benachbarte Schweiz. Mit der Zahnradbahn gelangen Sie von Rorschach ins schöne Biedermeierdorf Heiden. Von dort führt der ca. acht Kilometer lange Witzweg nach Walzenhausen. Auf dem Witzweg trainieren Sie nicht nur Ihre Bein- sondern auch Ihre Lachmuskeln. Rund 40 Witz-Tafeln laden zum Verweilen und Schmunzeln ein. In Walzenhasuen angelangt geht es mit der Bergbahn nach Rheineck und von dort mit dem Schiff zurück nach Rorschach. Am Abend empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Lindauer Marionettenoper.

Vorschlag Tag 8: Die Insel Lindau
Vor Ihrer Abreise sollten Sie unbedingt noch die Insel Lindau besuchen. Die historische Altstadt lädt mit dem Stadtmuseum "Haus zum Cavazzen", dem alten Rathaus, der belebten Maximilianstraße und der berühmten Lindauer Hafeneinfahrt für ein paar historische und interessante Stunden auf die Lindauer Insel ein.