Kunst und Kultur

Kultur zum Greifen nah

In Wasserburg bleibt die Kirche im Dorf. Die über den See weithin sichtbare Kath. Pfarrkirche St. Georg war einst vermutlich ein hölzernes Seekirchlein auf der befestigten Insel. Im Inneren der Kirche erinnern drei Säulen an die „Seegfrörnen“ der Jahre 1573, 1830 und 1963, als der See vollständig zugefroren war. Auf dem „Bergle“ bei Selmnau, einem für die Bodenseeregion typischen Moränenhügel, steht umgeben von Obstwiesen die malerische Antoniuskapelle. Das Malhaus auf der Halbinsel ist heute ein Heimatmuseum mit Dauer- und Sonderausstellungen. Von 1656 bis 1664 war das ehemalige Gerichtshaus Original-Schauplatz der sog. „Wasserburger Hexenprozesse“. Im Erdgeschoss ist eine kleine Ausstellung den Themen Bodenseefischerei, Vögel und Fische gewidmet. Eine Dauerausstellung über den Schriftsteller und Ehrenbürger Dr. Martin Walser sowie den Dichter und Ehrenbürger Dr. Host-Wolfram Geißler ist im Obergeschoss zu finden.

Für Kunstliebhaber ist in Wasserburg einiges geboten. Alle zwei Jahre findet in Wasserburg eine hochkarätige Skulpturenausstellung statt. Jeweils von Mai bis Oktober sind in den Parkanlagen am Bodenseeufer und im Ort die künstlerisch hochwertigen Exponate von nahmen haften Künstlern und Bildhauern ausgesellt. Auch der Kunstbahnhof „KUBA“ lädt das ganze Jahr über zu Kunstausstellungen, Workshops, Vorträgen und Lesungen ein.

Im Künstlerdorf Wasserburg ist viel geboten. Spazieren Sie durch die Skulpturenausstellung, besuchen Sie die Künstlermärkte oder werfen Sie einen Blick in den Kunstbahnhof.

Im Museum im Malhaus ist eine Dauerausstellung den Schriftstellern und Ehrenbürgern Dr. Martin Walser und Horst Wolfram Geißler gewidmet.

Unsere Bücherei besitzt derzeit über 5.000 Medien, der große Bestand wird für Sie laufend erweitert und aktualisiert. Das Ausleihen aller Medien ist für alle Leserinnen und Leser kostenlos.

Entdecken Sie die wunderschönen und historischen Kirchen und Kapellen in Wasserburg am Bodensee.

Spannendes aus der Vergangenheit und Gegenwart im Museum im Malhaus hautnah erleben.