Insel Reichenau

Unesco Weltkulturerbe

Schon der Weg auf die größte Insel des Bodensees ist ein Erlebnis für sich. Über einen Damm mit einer wunderschönen Pappelallee (Deutsche Alleenstraße) gelangt man auf die Insel Reichenau.

Naturschönheuten und Baudenkmäler

Hier erwarten Sie die drei berühmten romanischen Kirchen: Münster St. Maria und Markus mit Schatzkammer, St. Georg mit ottonischen Wandmalereien und St. Peter und Paul. Wer die idyllischen Winkel, Naturschönheiten und Baudenkmale auf der Insel Reichenau erkunden will, der setzt sich am besten aufs Fahrrad und nutzt das dichte Wegenetz oder macht einen Spaziergang auf dem Uferweg, der durch Schilfgürtel und Gemüsefelder führt.

Insel Reichenau

Wer die idyllischen Winkel, Naturschönheiten und Baudenkmale auf der Insel Reichenau erkunden will, der setzt sich am besten aufs Fahrrad und nutzt das dichte Wegenetz oder macht einen Spaziergang auf dem Uferweg, der durch Schilfgürtel und Gemüsefelder führt.

Einen herrlichen Blick auf Untersee und Rhein hat man von der Hochwart, dem höchsten Punkt der Insel. Hier liegt einem die ganze Insel zu Füßen: die Kirchen, die Gemüsefelder, die in der Sonne gleißenden Gewächshäuser und die Weinberge. Neben den Angeboten zur Entspannung gibt es natürlich ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm. Ein solcher Steckbrief kann nur unvollständig sein. Denn das kleine Inselreich mit all seinen Eigenheiten muss man erleben, erwandern und genau beobachten. Erst so lernt man die „Au“, wie die Einheimischen sagen, richtig kennen.

Insel Reichenau

78479 Insel Reichenau
Tel. +49 (0)7534/9207-0

Email: info‎@‎reichenau-tourismus.de
Internet: www.reichenau.de